Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Köln e.V.
- Bezirksverband Erftstadt -


Unsere aktuellen Majestäten

 

  • René Schumacher

    René Schumacher
    Bezirkskönig 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Annalena Marx

    Annalena Marx
    Bezirksprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V

  • Nina Beißel

    Nina Beißel
    Bezirksschülerprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Lena Belligoli

    Lena Belligoli
    Bambiniprinzessin 2022

    St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich 1139 e.V.

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Seite. Im Nachfolgenden können Sie einige Informationen über unseren Bezirk erfahren. Unsere Stadt liegt ca. 35 km westlich von Köln und hat ca. 51.000 Einwohner. Erftstadt hat eine große Anzahl von Vereinen, die der Freizeitgestaltung ihren Reiz geben. Dazu gehören auch Schützen, die in 10 Bruderschaften organisiert sind.

Neben dem traditionellen Ansatz gemäß dem Leitspruch "Für Glaube - Sitte - Heimat" sind auch sportliche Aspekte Bestandteil des Vereinslebens. Hierzu gehören Vergleichswettkämpfe auf den verschiedenen Organisationsebenen (Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene). Auch sind die jährlich wiederkehrenden Schützenfeste aus der Tradition heraus tief in der Bevölkerung verwurzelt.

Mit unserer Internetpräsentation wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Aktivitäten unseres Verbandes und unserer Mitglieder geben. Weitere Information erhalten Sie über die jeweiligen Links zu den Vereinen und Verbänden.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Bezirksbundesmeister Ralf Jung 

 

  • René Schumacher

    René Schumacher
    Bezirkskönig 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Annalena Marx

    Annalena Marx
    Bezirksprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V

  • Nina Beißel

    Nina Beißel
    Bezirksschülerprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Lena Belligoli

    Lena Belligoli
    Bambiniprinzessin 2022

    St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich 1139 e.V.

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Seite. Im Nachfolgenden können Sie einige Informationen über unseren Bezirk erfahren. Unsere Stadt liegt ca. 35 km westlich von Köln und hat ca. 51.000 Einwohner. Erftstadt hat eine große Anzahl von Vereinen, die der Freizeitgestaltung ihren Reiz geben. Dazu gehören auch Schützen, die in 10 Bruderschaften organisiert sind.

Neben dem traditionellen Ansatz gemäß dem Leitspruch "Für Glaube - Sitte - Heimat" sind auch sportliche Aspekte Bestandteil des Vereinslebens. Hierzu gehören Vergleichswettkämpfe auf den verschiedenen Organisationsebenen (Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene). Auch sind die jährlich wiederkehrenden Schützenfeste aus der Tradition heraus tief in der Bevölkerung verwurzelt.

Mit unserer Internetpräsentation wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Aktivitäten unseres Verbandes und unserer Mitglieder geben. Weitere Information erhalten Sie über die jeweiligen Links zu den Vereinen und Verbänden.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Bezirksbundesmeister Ralf Jung 

 

Heiko Kleusch erreicht maximale Ringzahl

Erftstadt-Gymnich – Auf der Anlage der St. Seb. Bruderschaft Gymnich trafen sich die 10 amtierenden Könige und ca. 200 weitere Schützen aus Erftstadt um den Bezirkskönig zu ermitteln. Bei Schützenfestatmosphäre erreichte Heiko Kleusch von Kunibertus Gymnich mit 30 Ringen die maximale Ringzahl, sodass die sehr guten 28 Ringe von Frank Hardegen - Sebastianus Bliesheim und Alexander Kern - Hubertus Kierdorf in diesem Jahr nur für die Plätze 2 und 3 reichten.

Bezirksbundesmeister Jakob Schmitz und der stellvertretende Bezirksschießmeister Burkhard Schlaak leiteten die Schießwettbewerbe auf der KK-Bahn und dem Hochstand. Die Jungschützenkönige schossen den Pokal „Die Brücke“ aus, den Karsten Simon von Joh. Ahrem gewinnen konnte.
Der Präsident der gastgebenden Bruderschaft, Jakob Flohr, entschied das Hochstandschießen des Bezirksbruderrates mit der „Donnerbüchse“ für sich. Die Sammlung für Haus Lebenshilfe und Haus Rothbach ergab einen beachtlichen Betrag von 600 Euro.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.