Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Köln e.V.
- Bezirksverband Erftstadt -


Unsere aktuellen Majestäten

 

  • René Schumacher

    René Schumacher
    Bezirkskönig 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Annalena Marx

    Annalena Marx
    Bezirksprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V

  • Nina Beißel

    Nina Beißel
    Bezirksschülerprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Lena Belligoli

    Lena Belligoli
    Bambiniprinzessin 2022

    St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich 1139 e.V.

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Seite. Im Nachfolgenden können Sie einige Informationen über unseren Bezirk erfahren. Unsere Stadt liegt ca. 35 km westlich von Köln und hat ca. 51.000 Einwohner. Erftstadt hat eine große Anzahl von Vereinen, die der Freizeitgestaltung ihren Reiz geben. Dazu gehören auch Schützen, die in 10 Bruderschaften organisiert sind.

Neben dem traditionellen Ansatz gemäß dem Leitspruch "Für Glaube - Sitte - Heimat" sind auch sportliche Aspekte Bestandteil des Vereinslebens. Hierzu gehören Vergleichswettkämpfe auf den verschiedenen Organisationsebenen (Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene). Auch sind die jährlich wiederkehrenden Schützenfeste aus der Tradition heraus tief in der Bevölkerung verwurzelt.

Mit unserer Internetpräsentation wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Aktivitäten unseres Verbandes und unserer Mitglieder geben. Weitere Information erhalten Sie über die jeweiligen Links zu den Vereinen und Verbänden.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Bezirksbundesmeister Ralf Jung 

 

  • René Schumacher

    René Schumacher
    Bezirkskönig 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Annalena Marx

    Annalena Marx
    Bezirksprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V

  • Nina Beißel

    Nina Beißel
    Bezirksschülerprinzessin 2022

    St. Kunibertus Schützengesellschaft Gymnich e.V.

  • Lena Belligoli

    Lena Belligoli
    Bambiniprinzessin 2022

    St. Sebastianus Bruderschaft Gymnich 1139 e.V.

Liebe Besucher unserer Homepage,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Seite. Im Nachfolgenden können Sie einige Informationen über unseren Bezirk erfahren. Unsere Stadt liegt ca. 35 km westlich von Köln und hat ca. 51.000 Einwohner. Erftstadt hat eine große Anzahl von Vereinen, die der Freizeitgestaltung ihren Reiz geben. Dazu gehören auch Schützen, die in 10 Bruderschaften organisiert sind.

Neben dem traditionellen Ansatz gemäß dem Leitspruch "Für Glaube - Sitte - Heimat" sind auch sportliche Aspekte Bestandteil des Vereinslebens. Hierzu gehören Vergleichswettkämpfe auf den verschiedenen Organisationsebenen (Bezirks-, Diözesan- und Bundesebene). Auch sind die jährlich wiederkehrenden Schützenfeste aus der Tradition heraus tief in der Bevölkerung verwurzelt.

Mit unserer Internetpräsentation wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Aktivitäten unseres Verbandes und unserer Mitglieder geben. Weitere Information erhalten Sie über die jeweiligen Links zu den Vereinen und Verbänden.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Bezirksbundesmeister Ralf Jung 

 

Gleich beim ersten Schießen erfolgreich

Daniel Jaeger ist Bezirksschützenkönig in Erftstadt

Daniel Jaeger ist der König der Schützenkönige in Erftstadt. Mit 27 von 30 möglichen Ringen setzte er sich gegen die anderen sieben Schützenkönige durch und ist nun Bezirksschützenkönig. Erftstadt-Gymnich.

"Damit hätte ich nicht gerechnet", fand Sandra Jaeger noch ganz überrascht. Wenige Minuten zuvor wurde ihr Ehemann Daniel zum Bezirksschützenkönig von Erftstadt ernannt. Von den zehn Schützenvereinen im Bezirksverband Erftstadt nahmen acht Könige teil. "In Dirmerzheim und Köttingen gibt es keine Majestäten", erklärte Wolfgang Melzer vom Bezirksverband.

Das Ergebnis des Wettbewerbs war durchaus überraschend. Bis vor einem Jahr lebte der 44-jährige Daniel Jaeger noch in Grevenbroich. 25 Jahre war er dort Mitglied im Schützenverein. "Aber dort haben wir nie geschossen. Das habe ich erst kürzlich hier gelernt", so der glückliche Gewinner, der aus Liebe zu seiner Ehefrau Sandra nach Erftstadt gezogen ist. Seit einem Jahr ist er Mitglied der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Kierdorf und hat direkt beim ersten Anlauf die Würde des Schützenkönigs errungen.

In den ersten beiden Durchgängen auf der 50-Meter-Schießanlage der Gymnicher St.-Kunibertus-Schützengesellschaft konnte er alle zehn möglichen Ringe treffen. Erst beim dritten und letzten Schuss überkam ihn die Nervosität und er traf lediglich sieben Ringe. Ein knappes Ergebnis, für den Gesamtsieg reichte es dennoch.

Auf den zweiten Platz kam Ulrich Melzer der St.-SebastianusSchützenbruderschaft Erp mit 26 Ringen. Platz drei ging mit 25 Ringen an Hubertus Cöln von den Hubertus-Schützen aus Friesheim. Im Rahmen des Bezirksschützenkönigschießens fanden auch weitere Wettbewerbe statt. Bei den Jugendlichen konnte sich Jens Zander (St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Herrig) mit dem 46. Schuss auf den Pokal gegen seine beiden Mitbewerber durchsetzen. Beim Bezirksbruderratsschießen auf den so genannten Präsidentenpokal gewann Adi Gieser von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Liblar.

Daniel und Sandra Jaeger steht jetzt ein aufregendes Jahr und weitere Wettbewerbe bevor. Schließlich kann der Schützenbruder noch weiter aufsteigen und Diözesanenkönig und dann sogar Bundesschützenkönig werden. Doch bis dahin muss das Ehepaar erst einmal den Sieg beim Bezirksschützenkönigschießen verarbeiten. Denn für Ehefrau Sandra ist selbst das noch neu. Doch sie blickt interessiert in die Zukunft: "Ich war noch nie in einem Schützenverein. Mal sehen, was jetzt kommt..."

Führungszeugnis

Hier eine Antwort auf meine Fragen an den BDSJ:

Hallo Herr Schäfer!

Die Rechtsgrundlage für die Vorlage erweiterter Führungszeugnisse findet sich im Bundeskinderschutzgesetz, dass am 1.1.2013 in Kraft getreten ist und Auswirkungen auf das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) hat.

Bezirksprinzen- u. Pokalschießen 2014

Bericht zum Bezirksprinzen und Pokalschießen am 15.03.2014 auf der Anlage von St. Joh. Ahrem

Das Bezirksprinzen- und Pokalschießen 2014 begann traditionell mit einer Andacht durch unseren Bezirkspräses Herrn Diakon Recker. Im Anschluss an diese begrüßte Bezirksjungschützenmeisterin Angelika Altenkirch alle anwesenden Jungschützen, Schützenschwestern und Schützenbrüder. Ganz besonders die noch die amtierenden Bezirksmajestäten, Könige und Prinzen der Bruderschaften.

Bezirksprinzen- u. Pokalschießen 2013

Bericht zum Bezirksprinzen und Pokalschießen am 23.02.2013 auf der Anlage von Seb. Gymnich

Das Bezirksprinzen- und Pokalschießen 2013 begann traditionell mit einer Andacht durch unseren Bezirkspräses Herrn Diakon Recker, welche Jugendgerecht und sehr ansprechend war.

Im Anschluss an diese begrüßte Bezirksjungschützenmeister Dirk Bernartz alle anwesenden Jungschützen, Schützenschwestern und Schützenbrüder. Ganz besonders die noch die amtierenden Bezirksmajestäten, sowie die Kreiskönigin und Kreisjugendkönigin des Rheinischen Schützenbundes im Bezirk Bonn.

Heiko Kleusch erreicht maximale Ringzahl

Erftstadt-Gymnich – Auf der Anlage der St. Seb. Bruderschaft Gymnich trafen sich die 10 amtierenden Könige und ca. 200 weitere Schützen aus Erftstadt um den Bezirkskönig zu ermitteln. Bei Schützenfestatmosphäre erreichte Heiko Kleusch von Kunibertus Gymnich mit 30 Ringen die maximale Ringzahl, sodass die sehr guten 28 Ringe von Frank Hardegen - Sebastianus Bliesheim und Alexander Kern - Hubertus Kierdorf in diesem Jahr nur für die Plätze 2 und 3 reichten.

Bundesschülerprinzessin Dajana Melzer wird geehrt

Anlässlich eines Empfanges am 15.01.2011 bei der Seb. Schützenbruderschaft in Erp konnte der Bezirksbrudermeister Jakob Schmitz der neuen Bezirks- und Bundesschülerprinzessin Dajana Melzer zu ihren Erfolgen gratulieren.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.